Dr. Stefanie Graul

Paar- und Sexualberatung
DSC_6343.jpg
DSC_6343.jpg

Sie wünschen sich eine anteilnehmende, vorurteilsfreie Person, die Ihnen wirklich zuhört und mit Ihnen gemeinsam ‑ humorvoll und aufgeschlossen ‑ Wege erarbeitet, Ihre Sexualität (wie diese auch immer gestaltet sein mag) lustvoll zu erleben?
 

Meine Arbeit


Der Fokus meiner Arbeit liegt auf der Realisierung Ihrer persönlichen Wünsche. Ihr jeweiliges sexuelles Universum wird als persönliches Potential, nicht als Abweichung verstanden. Unterschiedliche sexuelle Herangehensweisen betrachte ich unbedingt als gleichberechtigt.
Ich erarbeite mit Ihnen Möglichkeiten, nicht nur konventionelle Höhepunkte zu erleben, sondern insbesondere die eigene Lust als orgasmisch wahrzunehmen. (Fernöstliche Lehren unterscheiden beispielsweise sieben verschiedene weibliche Orgasmen und lehren den Mann ebenfalls multiorgasmisch zu werden.)
Hierbei kann es darum gehen, familiäre und gesellschaftliche Konditionierungen zu überwinden, weil sie die eigene Sexualität oft klein halten. Narrative einer gefährlichen oder zerstörerischen männlichen oder verdinglichten weiblichen Sexualität können so überschrieben und Ekstase gelernt werden.


 

Über mich

Mit Anfang zwanzig fiel mir ein Buch über tantrische Sexualität in die Hände - endlich hatte das einen Namen, was ich schon zu praktizieren versuchte. Das Thema hat mich seither nicht mehr verlassen: Ich absolvierte zahlreiche Seminare bei namhaften Lehrer*innen und habe mich in Sexological Bodywork, systemischer Paarberatung und Coaching weitergebildet. Das wichtigste und tiefste Lernfeld waren und sind allerdings meine persönlichen Liebesbeziehungen.

Meine wissenschaftliche Karriere führte mich über die Philosophie zur Psychoanalyse und weiter  zu den postcolonial und gender studies: Ich habe über die Geschlechter-Beziehungen eines indigenen mexikanischen Volks mit drei sozialen Geschlechtern promoviert und mich mit weiblichen und männlichen Körperbildern in der Fotografie beschäftigt, denn drei Jahrzehnte arbeitete ich als freie Fotografin, um meinen Traum realisieren zu können, Menschen aus anderen Kulturen nahe zu sein. Weiter habe ich mich aus persönlichem und wissenschaftlichem Interesse mit Pornographie und Femdom beschäftigt.

 

Stimmen

DSC_5625ent.jpg
 

"In wenigen Gesprächen und mit einigen Übungen und Hausaufgaben war mein Problem verschwunden. Das war sehr effektiv! Sehr zu empfehlen!" - Markus